iBuyer: was es ist und wie es funktioniert

iBuyer kaufen Immobilien gegen Barzahlung ohne einen langwierigen Verkaufsprozess.

Für einige Immobilienbesitzer kann es ein wenig überwältigend erscheinen, über alle Schritte des Immobilienverkaufs nachzudenken. Einige würden es sogar vorziehen, nur einen Knopf zu drücken und alles zu überspringen. Nun, die Technologie hat den Ruf beantwortet. Für Immobilienverkäufer, die einen einfachen und schnellen Verkauf suchen, könnte iBuyer die richtige Option sein. Hier erfahren Sie, was ein iBuyer ist und wie Sie eine Immobilie online verkaufen können.

Was ist ein iBuyer?

Der Begriff iBuyer beschreibt ein Unternehmen, das Immobilien gegen Barzahlung online kauft. Anschließend verkauft die Firma das Haus. IBuyer verwenden hochtechnisiertes Daten-Crunching wie automatisierte Bewertungsmodelle, um Dinge wie den Wert einer Immobilie, den Preis und den potenziellen Gewinn zu bestimmen.

Das iBuyer-Modell ist ein relativ neuer Einstieg in den Wohnimmobilienmarkt und noch nicht in allen Städten verfügbar. Es gibt keine Garantien, dass ein Immobilienbesitzer mehr einstreichen wird, als er auf dem freien Markt haben könnte, und einige iBuyer-Unternehmen erheben Gebühren, ähnlich wie bei einem Makler. iBuyer-Firmen sind oft stolz auf ihre genaue Datenanalyse für die Preisgestaltung von Märkten und bieten ein positives Ergebnis für alle Parteien.

Verstehen Sie den iBuyer-Prozess.

So funktioniert der Online-Verkauf eines Eigenheims an einen iBuyer:

Der Prozess kann sich von Unternehmen zu Unternehmen geringfügig unterscheiden. proptop™ vewendet beispielsweise eine benutzerdefinierte Marktanalyse, die von lokalen Immobilienmaklern bereitgestellt werden. Was bei einem iBuyer-Geschäftsmodell für alle gleich ist, ist der zweite Schritt: das Angebot. Durch die Auswertung von Daten nehmen iBuyers dem Marktwert einer Immobilie das Rätselraten ab, und zwar auf eine Weise, die sowohl für iByer selbst als auch für den Verkäufer sinnvoll ist.

  • Der Eigentümer kontaktiert den iBuyer und bittet um ein Angebot.
  • Der iBuyer sendet ein Angebot.
  • Der Eigentümer kann dem Angebot zustimmen oder nicht.
  • Wenn der Preis gut aussieht, wird der iBuyer jemanden schicken, der die Immbobile inspiziert. Sie könnten einige Änderungen verlangen.
  • Beide Parteien einigen sich auf ein endgültiges Angebot, das alle Steuern und Abschlusskosten enthält.
  • Der Verkäufer legt den Abschluss nach Belieben fest, normalerweise innerhalb von 90 Tagen.

Lernen Sie die Vorteile von iBuyer kennen.

Der iBuyer-Prozess hat viele Vorteile:

Aufgrund all dieser Vorteile könnten sich Verkäufer mit einem Auge auf Schnelligkeit und Einfachheit dafür entscheiden, die Immobilie online an einen iBuyer zu verkaufen. Eine Familie, die schnell den Arbeitsort wechseln muss oder ein Mietshaus verkauft, die schnell verkaufen müssen oder eine einfache Möglichkeit sucht, ihre Investition wieder hereinzuholen, könnte für einen iBuyer-Verkauf sein.

  • Es entfernt einen potenziell unberechenbaren Käufer aus dem Prozess.
  • Es müssen keine Tage für Besichtigungen geplant werden, und es ist nicht erforderlich, die Immobilie zu inserieren.
  • Sie sparen die Kosten für den Verkauf eines Hauses, wie Maklerprovisionen, und Reparaturen.
  • Sie müssen nicht mit einem Käufer verhandeln, und Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass er kalte Füße bekommt.
  • Verkäufer können ihr Verkaufsdatum auswählen, und es gibt keine verzögerten Bezahlungen oder Wartezeiten, wie die Hypothekengenehmigung.
  • Geschwindigkeit. Der iBuyer-Prozess vom Telefonat bis zum Abschluss kann weniger als drei Monate dauern (und oft weniger).

Betrachten Sie die Nachteile von iBuyer.

Der iBuyer-Prozess ist nicht jedermanns Sache. Ein Immobilienbesitzer könnte mit einem Immobilienmakler mehr für seine Immobilie erhalten. Wenn der richtige Käufer mit einer emotionalen Bindung zu Ihrer Immobilie daherkommt, ist er möglicherweise bereit, mehr zu zahlen, als die Daten von einem iBuyer verlangen würden.

Nicht alle iBuyer-Programme sind einwandfrei. Sie müssen einige Sorgfalt walten lassen, um sicherzustellen, dass ein iBuyer, den Sie in Betracht ziehen, über ausreichende Finanzmittel verfügt und über genaue Daten für Ihren Markt verfügt. Ein vertrauenswürdiger Name wie proptop™ ist ein Muss, um sicherzustellen, dass Sie das bestmögliche Angebot für Ihre Immobilie erhalten.

Schließlich sind nicht alle iBuyer in allen Bereichen tätig. München zum Beispiel ist ein notorisch schwieriger Markt für Immobiliendienstleister. Eine kleine Ortschaften mit nur wenigen hundert Einwohnern wird möglicherweise noch nicht von iBuyer-Unternehmen bedient.

Überlegen Sie, den traditionellen Weg zu gehen? Als Nächstes erfahren Sie alles über den Verkauf mit einem Immobilienmakler.