Soll ich meine Immobilie an einen iBuyer verkaufen?

Tipps, wenn Sie Ihre Immobilie an einen iBuyer verkaufen.

Es gibt viele Gründe, eine Immobilie zu verkaufen. Die „richtige Entscheidung“ hängt davon ab, worauf Sie am meisten Wert legen. Beispielsweise bevorzugen Sie möglicherweise die Bequemlichkeit gegenüber dem maximalen Angebotspreis. Möglicherweise müssen Sie sich auf einer bestimmten Zeitachse bewegen oder Sie sind vielleicht mehr besorgt über die Gewissheit und die Kontrolle über den Prozess.

Wir schlüsseln einige der Schlüsselfaktoren auf, die beim Verkauf Ihrer Immobilie an einen iBuyer zu berücksichtigen sind. Nicht vertraut mit einer der neuesten Möglichkeiten, ein Haus oder Wohnung zu kaufen und zu verkaufen?

 

Nettoerlös: Wie viel wollen Sie einstreichen?

Ihr Nettoerlös ist der Geldbetrag, den Sie für Ihr Haus oder Wohnung erhalten, abzüglich der Verkaufskosten. Wenn Sie darüber nachdenken, was es kostet, eine Immobilie zu verkaufen, fixieren sich viele Menschen auf die üblichen Maklerprovisionen von 2-6 %. Wenn Sie zusätzliche Kosten berücksichtigen, die bei den meisten Verkäufen üblich sind, wie Reparaturen, Löschungskosten für alte Grundschulden und Umzugskosten, können Ihre Gesamtkosten näher an 10 % des Verkaufspreises des Eigenheims liegen.

In einigen Fällen können Sie mit einem iBuyer einen höheren Nettoerlös erzielen, und in anderen müssen Sie möglicherweise einen Kompromiss zwischen dem Preis und anderen Faktoren wie Zeitplan und Bequemlichkeit eingehen. In jedem Fall können Sie jederzeit ein Angebot bei uns anfordern. Es ist kostenlos und es besteht keine Verpflichtung zur Annahme.

 

Zeitplan: Wann müssen Sie umziehen?

Wann Sie verkaufen, kann genauso wichtig sein wie der Verkaufspreis. Vielleicht haben Sie einen neuen Job angenommen und fangen nächsten Monat an, oder vielleicht haben Sie ein tolles Zuhause gefunden, aber Sie können für mehrere Monate nicht einziehen.

Oft übersteigen die Kosten für eine Doppelhypothek, die Miete während einer Übergangszeit oder einfach nur die Erhaltung Ihres bestehenden Eigenheims den Wert, ein höheres Angebot durchzuhalten. Die durchschnittliche Verkaufszeit von Häusern (auch Markttage genannt ) betrug im Frühjahr 2022 60 Tage, wie Forbes berichtete.

Bei einem traditionellen Verkauf ist der Zeitplan im Wesentlichen eine Vereinbarung zwischen Käufer und Verkäufer. Möglicherweise müssen Sie warten, bis ein Käufer eine Finanzierung von einer Bank erhält, oder Sie müssen möglicherweise einen ungünstigeren Zeitplan als Zugeständnis an den Käufer berücksichtigen. Dies ist ein Bereich, in dem iBuyers viel Wert bietet, da sie mehr Flexibilität beim Kaufabschluss bieten können. Beim Verkauf an proptop™ erhalten Sie ein Angebot innerhalb von 48 Stunden und verkaufen innerhalb von 14 Tagen oder 60 Tagen, ganz nach Ihrer Wahl.

 

Gewissheit: Was ist, wenn es nicht so läuft, wie Sie es geplant haben?

In unseren Gesprächen mit Kunden wird deutlich, dass ein Großteil des Verkaufsstresses auf Ungewissheit zurückzuführen ist, also nicht zu wissen, wann Sie einen Käufer finden, ob das Angebot zum Kaufabschluss kommt oder ob es unterwegs irgendwelche Überraschungen geben wird. Der traditionelle Prozess lässt dieses Maß an Transparenz nicht immer zu, da es schwierig ist, direkt mit einem Käufer in Kontakt zu treten.

Wenn Sie ein Angebot von proptop™ annehmen, erhalten Sie eine Aufschlüsselung Ihrer Kosten und Nettoeinnahmen, Sie kontrollieren den Zeitplan und müssen sich keine Gedanken über einen Ausfall der Finanzierung machen. Dies gibt Ihnen mehr Sicherheit, damit Sie sich auf die nächste große Sache konzentrieren können, wie z. B. die Suche nach einem Zuhause, das Sie lieben.

 

Bequemlichkeit: Wie sehr schätzen Sie die Ruhe?

Der Verkauf einer Immobilie kann eine Menge Arbeit bedeuten, z. B. monatelange Besichtigungen, Reparaturen und Wartungsarbeiten und natürlich die Abwicklung des Verkaufs selbst. Betrachten Sie Ihre Zeit- und Energieinvestition als Opportunitätskosten – was würden Sie tun, wenn Sie sich nicht auf den Verkauf Ihres Eigenheims konzentrieren würden?

iBuyers kann eine einfachere Erfahrung bieten, sodass Sie Ihr Haus oder Wohnung verkaufen können, ohne es auf dem Markt zubringen. Wenn Sie beispielsweise an proptop™ verkaufen, optimieren wir jeden Schritt des Prozesses, von der Angebotsanfrage über die Abwicklung von nicht gebrauchtenMöbeln bis hin zum Verkaufsabschluss. Wir bringen Sie auch mit einem engagierten Mitarbeiter zusammen, damit Sie jemanden haben, der Sie bei jedem Schritt unterstützt.

 

Wie wählen Sie den richtigen iBuyer aus?

Jede Woche scheint es ein neues Unternehmen zu geben, das iBuying-Dienste anbietet, jedes mit einem anderen Geschäftsmodell. Wenn Sie mit Ihrer Recherche beginnen, sollten Sie zunächst die Städte erkunden, in denen ein iBuyer tätig ist, und die Arten von Häusern erkunden, die er kauft. Dies ist sehr unterschiedlich.

Als nächstes ist es wichtig, das Geschäftsmodell zu verstehen und wie der iBuyer Geld verdient. Sie möchten sicher sein , dass das Unternehmen, mit dem Sie zusammenarbeiten, einen Anreiz hat, einen wettbewerbsfähigen Preis anzubieten und seine Gebühren transparent angibt.

Sobald Sie ein paar potenzielle Anbieter gefunden haben, sind hier einige nützliche Kriterien zum Vergleichen:

  • Erfahrung: Wie viele Kunden hat das Unternehmen bedient? Wie lange sind sie tätig?
  • Bewertungen: Haben sie ausgewogene Bewertungen z.B. auf google? Sie können nicht erwarten, dass jeder eine perfekte Erfahrung macht, aber es ist beruhigend, positive Geschichten zu lesen, die sich auf Ihre Situation beziehen.
  • Umfassende Dienstleistungen: Kann der Anbieter helfen, Ihre Bedürfnisse zu erfüllen? Vielleicht benötigen Sie zum Beispiel vor dem Verkauf Hilfe bei der Entsorgung von Sperrmüll oder Sie möchten eine Küche mit verkaufen.
  • Wert: Hilft Ihnen das Angebot, Ihre Ziele zu erreichen? Manchmal ist es so einfach.

Sehen Sie, wie wir im Vergleich zu unseren Mitbewerbern abschneiden, oder lesen Sie, was unsere Kunden zu sagen haben .