Home Staging vor dem Hausverkauf?

Das Home Staging für den Hausverkauf beflügelt das Vorstellungsvermögen der Käufer

Wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung schneller verkaufen möchten, kann es hilfreich sein, eine Immobilie mittels Home Staging verkaufsfördernd zu inszenieren. Das sogenannte Home Staging ermöglicht, dass der Käufer sich besser vorstellen kann, dort zu wohnen. So sind Hauskäufer daran gewöhnt, ansprechende Häuser zu sehen – persönlich sowie in Online-Angeboten. Daher kann es beim Verkauf einen großen Unterschied machen. Der Leitfaden zeigt, wie die Inszenierung Ihres Hauses vor dem Hausverkauf funktioniert.

 

Was bedeutet es, ein Haus zu inszenieren?

Die Inszenierung eines Hauses – auch als Home Staging bezeichnet - ist der Prozess der strategischen Anordnung von Möbeln und Dekoration, damit eine Immobilie beim Verkauf optimal aussieht. Dies kann das Reduzieren und Aufpeppen Ihrer eigenen Sachen oder das Auslagern all Ihrer eigenen Sachen und das Mieten von Möbeln und Dekoration beinhalten.

 

Warum ein Haus inszenieren?

Die Inszenierung eines Hauses ist ein strategischer Schachzug für Verkäufer. Eine Umfrage von Immobilienscout aus dem Jahr 2017 besagt, dass 49 % der Immobilienmakler der Meinung sind, ein geschicktes Home Staging optimiert den Eindruck des Kaufinteressenten von der Immobilie. 77 % von den Maklern sagen, dass es für Kunden einfacher ist, sich ein inszeniertes Zuhause als ihr eigenes, neues Heim vorzustellen.

Home Staging kann auch den Verkaufspreis erhöhen. In derselben Umfrage gaben 29 % der Makler an, dass für inszenierte Immobilien der Preis um 1 % bis 5 % höher liegt als für nicht inszenierte Häuser. Erfahren Sie, welche Vorteile die Inszenierung eines Hauses haben kann, um abzuschätzen, ob Sie für Ihren Hausverkauf die Immobilien inszenieren möchten und wie viel Sie dafür investieren sollten.

 

Befreien Sie sich von Unordnung!

Die wichtigste Aufgabe bei der Inszenierung eines Hauses ist das Aufräumen und Reinigen – eine saubere, möglichst leere Immobilie sieht größer aus. Nippes und persönliche Gegenstände sind von allen Oberflächen zu entfernen. Lagern Sie diese nicht in den dortigen Schränken. Potenzielle Interessenten sehen normalerweise darin nach. Eine Immobilie soll geräumig erscheinen, weswegen die Schränke besser leer sind.

Sobald die Immobilie ordentlich und von persönlichen Gegenständen befreit ist, führen Sie eine gründliche Reinigung durch. Bringen Sie Ihre Küche sowie Ihr Badezimmer zum Strahlen und achten Sie darauf, den Toilettendeckel vor jeder Hausbesichtigung zu schließen. Lüften Sie gründlich, indem Sie die Fenster öffnen. Lufterfrischer oder Duftkerzen sind eine weniger gute Idee, denn sie können Allergien auslösen. Gleiches zählt für Haustiere: Wenn Sie Haustiere haben, reinigen Sie noch gründlicher. Niemand mag Haustiergeruch. Erwägen Sie, einen Profi für die sorgfältige Reinigung zu beauftragen, sofern dies Ihr Budget für den Hausverkauf zulässt.

 

Kreieren Sie eine Wohlfühlatmosphäre für jedermann.

Interessenten bevorzugen in der Regel helle Räume, weswegen die Beleuchtung ein wesentlicher Bestandteil der Inszenierung eines Hauses ist. Öffnen Sie die Jalousien und ziehen Sie die Vorhänge für die Besichtigung auf. Stellen Sie sicher, dass Ihre Leuchten einwandfrei aussehen. Wenn Ihre Lampenschirme schmuddelig oder Ihre Leuchten veraltet sind, sollten Sie sie austauschen. Sogar das Abstauben Ihrer Glühbirnen und Lampen kann helfen, mehr Licht durchzulassen.

Spielen Sie bei der Beleuchtung mit verschiedenen Farbtemperaturen – je weißer das Licht, desto mehr sieht es aus wie Tageslicht. Sie können den Kelvin-Wert auf den Glühbirnenboxen überprüfen, um die richtige Wahl zu treffen: Weiches Weiß hat normalerweise 2700 K bis 3000 K und Tageslicht liegt zwischen 5000 K und 6500 K.

 

Wichtige Räume zuerst in Szene setzen.

Wir kommen gleich zu dem Teil der Inszenierung, der Geld kostet: das Mieten von Möbeln oder das Entfernen von Möbeln, was eine Lagereinheit erfordern kann. Dies kann beim Verkauf Ihrer Immobilie zu erheblichen Kosten führen. Wenn Sie also nicht die Zeit oder das Geld haben, Ihr ganzes Haus zu inszenieren, können Sie das Beste für Ihr Geld herausholen, indem Sie nur bestimmte Räume in Szene setzen. Eine Umfrage ergab, dass das Wohnzimmer der wichtigste Ort für das Home Staging ist. 55 % der befragten Makler gaben an, dass es „sehr wichtig“ sei, dieses zu inszenieren. Als nächstes kommt das Schlafzimmer, gefolgt von der Küche. Ihre letzte Priorität sind alle zusätzlichen Schlafzimmer.

 

Möbel entfernen und mieten.

Eine gute Faustregel ist: Entfernen Sie etwa die Hälfte Ihrer Möbel. Das kann schwierig sein, da Sie möglicherweise noch im Haus wohnen. Bedenken Sie jedoch: Ihre Immobilie wird für die meisten Intressenten mit weniger Möbeln größer und ansprechender aussehen. Das fördert entscheidend den Verkauf.

Wenn Ihre Möbel sich für das Home Staging nicht eignen oder bereits in Ihrem neuen Zuhause sind, können Sie verkaufsfördernde Möbelstücke mieten. Eine weitere Option sind sogenannte Pop-up-Möbel aus gewelltem Kunststoff oder Karton. Es sind keine echten Möbel, aber sie sehen gut genug aus, um für potenzielle Käufer eine Wohlfühlatmosphäre in der Immobilie zu kreieren.

 

Möbel durchdacht aufstellen.

Sobald Sie sich für Möbel für das Home Staging entschieden haben, positionieren Sie diese im Raum smart. Greifen Sie hierfür auf die Designtechnik des „Floatings“ zurück, indem Sie Sofas, Stühle und Tische nicht direkt an die Wand stellen. Mit einem Teppichboden sorgen Sie für Behaglichkeit im Zimmer. Dadurch entsteht eine gemütliche Wohnatmosphäre, in der der Kaufinteressent mit Freunden und Familie zusammenkommen möchte.

 

Optimieren Sie die Attraktivität Ihres Hauses.

„Curb Appeal“ ist ein Immobilienbegriff dafür, wie schön Ihr Zuhause auf den ersten Blick von außen wirkt. Es ist eine große Sache, ein Haus zu inszenieren, denn das Äußere ist das erste, was potenzielle Käufer sehen. Erhöhen Sie die Verkaufschancen, indem Sie folgendes tun:

  • Reinigen Sie Ihr Haus und Ihre Gehwege.
  • Reinigen Sie Ihre Fenster.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Hausnummer gut lesbar ist.
  • Mähen Sie den Rasen.
  • Schneiden Sie überwuchertes Grün ab.
  • Pflanzen Sie blühende Blumen an.
  • Legen Sie eine Willkommensmatte und Topfpflanzen auf Ihre vordere Treppe.
  • Wenn Sie eine Veranda haben, inszenieren Sie diese mit ansprechenden Gartenmöbeln.

 

Fügen Sie kleine Extras hinzu.

Wenn Sie gelernt haben, wie man ein Haus in Szene setzt und Ihr Haus perfekt aussieht, geben Sie ihm den letzten Schliff. Wie? Die Leute lieben frische Blumen in Vasen, eine Schüssel mit buntem Obst auf der Küchentheke und gefaltete Handtücher im Badezimmer. Wenn Sie während des Verkaufs in Ihrem Haus wohnen, verstauen Sie dekorative Extras in einem Schrank. Sobald eine Besichtigung stattfindet, holen Sie diese hervor.

Jetzt wissen Sie, wie Sie mittels Home Staging Ihre Immobilie für den Hausverkauf inszenieren können. Das beschleunigt die Vermittlungszeit und kann den Verkaufspreis erhöhen. Sehen Sie sich unsere Umzugs-Checkliste an, damit Sie für Ihr nächstes Zuhause bestens gerüstet sind.