Wie klappt der Hausverkauf optimal?

Der richtige Preis zählt - aber auch die Optik

Unabhängig davon, ob Sie auf einem Käufer- oder Verkäufermarkt verkaufen, die Grundlagen für den Verkauf Ihres Hauses sind immer gleich: Das Interesse an einer Immobilie ist am größten, wenn sie neu auf den Markt kommt. Damit sind Sie in der besten Position für einen erfolgreichen Verkauf, wenn Ihr Haus bereits am ersten Tag der Veröffentlichung bezugsfertig ist. Mit diesen einfachen und kostengünstigen Tipps können Sie in kürzester Zeit mit einem Kaufangebot rechnen.

 

Fragen Sie sich: Möchte ich wirklich verkaufen?

Sie sparen viel Zeit, wenn Sie erst mit dem Verkauf Ihres Hauses beginnen, sobald Sie dafür zu 100 % bereit sind. Stellen Sie sich hierfür folgende Frage:

  1. Habe ich mit diesem Haus ausreichend Eigenkapital aufgebaut, um es zu verkaufen? Wenn Sie mehr Schulden haben, als Ihr Haus jetzt wert ist, ist es möglicherweise besser zu warten.
  2. Kann ich mir die Kosten für den Hausverkauf leisten? Bereiten Sie Ihr Haus für den Verkauf vor und holen Sie sich Unterstützung von der Familie oder Freunden, damit sie Ihnen helfen.
  3. Bin ich bereit, mein Heim loszulassen? Hausbesitzer neigen dazu, ihre Häuser zu lieben. Stellen Sie sicher, dass Sie emotional bereit sind, Ihre Immobilie loszulassen.

Gibt es für mich keine andere Lösung? Manchmal ist es günstiger und smarter einen Kredit aufzunehmen und das bestehende Heim in puncto Funktionalität sowie Platz auszubauen. Vielleicht passt der Renovierungskredit zu Ihnen besser als eine mögliche neue Hypothek.

Wenn Sie alle Fragen mit einem Ja beantworten, könnte es an der Zeit sein, es zu versuchen.

 

Prüfen Sie unserer Angebot, um einen bequemen Verkauf zu haben

Wenn Sie zögern, Ihr Haus zu verkaufen, sehen Sie sich die proptop™ Angebote an. Ein einfacher Verkauf an proptop™ kann der richtige Schritt für Sie sein. proptop™ kauft Ihr Haus direkt, was Ihnen die Notwendigkeit erspart, Reparaturen durchzuführen, Besichtigungen zu veranstalten oder sich zu fragen, ob Sie den gewünschten Kaufpreis rechtzeitig erhalten. Sie können sogar Ihr eigenes Verkaufsdatum wählen, um das Timing für Sie perfekt zu gestalten.

Fordern Sie noch heute ein kostenloses und unverbindliches Barangebot von proptop™ an. Unabhängig davon, ob diese schnelle und bequeme Option die richtige Wahl für Sie ist oder nicht, ist das Gratis-Angebot ein hervorragender Ausgangspunkt, um den Markt und seine Preise zu verstehen.

 

Finden Sie den richtigen Immobilienmakler

Beauftragen Sie einen Immobilienmakler mit einer Erfolgsbilanz, die beweist, dass er weiß, wie man ein Haus schnell verkauft. Kennt er Ihre Nachbarschaft? Kann er bei Besuch Ihres Hauses Ihnen genau sagen, was Käufer lieben werden? Fragen Sie ihn auch, was er empfehlen würde, um Ihr Haus verkaufsfördernd zu verändern. Stellen Sie sicher, dass Ihr Immobilienmakler einen Fotografen für Ihr Zuhause engagiert, eine Vielzahl von Fotos in seinen Inseraten teilt und seine Immobilien online bewirbt - einschließlich in den sozialen Medien. Erkundigen Sie sich bei mehreren Immobilienmaklern, um sicherzustellen, dass Sie den richtigen Makler für Ihr Zuhause und Ihre Nachbarschaft finden.

proptop™ kann Ihnen helfen, mit vertrauenswürdigen Maklern in Kontakt zu treten. Diese werden sich leistungsstark für Ihre Interessen einsetzen. Unsere Immobilienmakler erfüllen unseren hohen Standard an einen qualitativ hochwertigen Service. Dadurch können Sie sicher sein, mit der persönlichen Unterstützung des Makler einen erfolgreichen Verkauf Ihrer Immobilie abzuschließen.

 

Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt für den Hausverkauf

Frühling und Sommer sind in der Regel die besten Zeiten, um ein Haus zu verkaufen. Familien möchten vor Beginn des Schuljahres umziehen und schönes Wetter erleichtert Hausbesichtigungen. Bedenken Sie jedoch: Ein erhöhtes Immobilienangebot bedeutet, dass Käufer im Frühjahr und Sommer wählerischer sein können. Darüber hinaus kann das Marktklima in verschiedenen Gegenden den besten Zeitpunkt für den Verkauf eines Hauses beeinflussen.

Berücksichtigen darüber hinaus Ihre Bedürfnisse! Wenn Sie für einen Job umziehen, der nächsten Monat in einem anderen Bundesland beginnt, ist der Zeitpunkt für den Verkauf offensichtlich so schnell wie möglich. Oder befinden Sie sich selbst auf Haussuche? Dann richtet sich der beste Zeitpunkt für Ihren Hausverkauf nach der Findung eines neuen Zuhauses.

Arbeiten Sie mit Ihrem Immobilienmakler zusammen, um zu entscheiden, wann der beste Zeitpunkt für Ihren Hausverkauf ist.  Mit diesem Zieldatum im Hinterkopf, wissen Sie, wann Ihr Haus verkaufsfertig sein muss.

 

Misten Sie Ihr Zuhause aus

Ihr Zuhause wird größer aussehen und seine besten Eigenschaften werden am besten zur Geltung kommen, wenn sich darin möglichst wenige Dinge befinden. Außerdem ist Stauraum ein großes Verkaufsargument für Käufer. Je weniger Sachen der Interessent in den Schränken sieht, desto größer wirken die Stauräume. Daher: Jetzt ist die, gründlich auszumisten. Spenden oder verschenken Sie Überflüssiges. Dinge, die keiner mehr braucht, werfen Sie weg. Das optimiert nicht nur den Verkauf, sondern hat noch einen weiteren Vorteil: Sie müssen mit weniger Gegenständen umzuziehen. Was für eine Erleichterung!

 

Entfernen Sie personalisierte Artikel für Ihr Haus

Vielleicht möchten Sie Fotos und andere persönliche Erinnerungen nicht wegwerfen. Das ist verständlich. Verstauen Sie diese Gegenstände in Kisten. Erfahrungsgemäß verkauft sich ein Haus besser, wenn es keine privaten Bilder und Vergleichbares aufweist. Warum? So kann sich der Interessent besser vorstellen, dort selbst ein Zuhause zu finden. Ein mit persönlichen Gegenständen gepflastertes Heim wirkt hingegen „besetzt“.

 

Investieren Sie in eine Zwischenlagerung

Wohin mit all Ihren persönlichen Sachen? Tun Sie diese nicht in die Schränke, denn so verkaufen sie das Haus nicht schnell und erfolgreichen. Am besten entscheiden Sie sich für eine Zwischenlagerung, um die Dinge unterzubringen, die Sie nicht benötigen, während Ihr Zuhause vermarktet wird. Stellen Sie in das Lager auch Kisten mit Weihnachtsdekoration, Babyausstattung, saisonaler Kleidung und allen anderen Gegenständen, die Sie gerade nicht benötigen. Sie haben zwei Sofas im Wohnzimmer? Überlegen Sie, ob Sie nicht eines zwischenlagern, damit der Raum großzügiger wirkt. Mit all diesen Maßnahmen optimieren Sie den Hausverkauf und Ihren Umzug.

 

Nehmen Sie kleine Reparaturen im Haus vor

Große Umbauten vor dem Hausverkauf machen selten Sinn, da sie sich finanziell kaum lohnen. Ihre Investition werden Sie vermutlich nicht über den Kaufpreis zurückerhalten. Besser ist es, sich auf kleinere Reparaturen zu konzentrieren. Die Erfahrung zeigt, dass dies vor allem auf Verschönerungs- und Modernisierungsarbeiten in Küche und Bad zutrifft. Übertreiben Sie es  vor dem Hausverkauf nicht mit großen Umbauten – Sie werden Ihr Geld wahrscheinlich nicht zurückbekommen. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf kleine Reparaturen, die Käufer begeistern können - insbesondere in Küche und Bad, wo sich die Investition am ehesten rentiert.

Gehen Sie durch Ihr Zuhause und machen Sie eine Liste mit allem, was an Ausbesserung zu tun ist. Ein paar neue Lampen sowie ein frischer Anstrich können einen Raum erhellen und das Zuhause einladender wirken lassen. Neue Schrankbeschläge in der Küche, Duschvorhänge und Wasserhähne sind kostengünstige Möglichkeiten, Ihre Inneneinrichtung gewinnbringend aufzuwerten.

 

Finden Sie den richtigen Angebotspreis für Ihr Haus

Mit dem richtigen Angebotspreis verkaufen Sie Ihr Haus schnell und ohne finanzielle Einbußen. Aber was ist der richtige Verkaufspreis? Die Preisgestaltung ist aufwendig und Bedarf lokale Markterfahrung. Es geht nicht darum, was Sie finanziell brauchen, sondern was der Markt hergibt. Recherchieren Sie, was ähnliche Häuser in Ihrer Gegend kosten, um Vergleichswerte zu erhalten. Immobilienexperten bezeichnen sie auch als „Comps“. Versäumen Sie dabei nicht, Extras, wie Balkon oder Doppelgarage mit in die Preisschätzung einzubeziehen. Hochwertige Renovierungen an Ihrem Haus, werten sich positiv auf seinen Preis aus. Rechnen Sie aber nicht zwingend damit, dadurch Gewinn zu machen.

Wie Sie bemerken, gibt es viel zu beachten. Arbeiten Sie bei der Preisfindung unbedingt mit einem kompetenten Immobilienmakler zusammen. Sein Rat ist Gold wert, weshalb Sie darauf vertrauen sollten. Seine Unterstützung ist die beste Lösung für einen reibungslosen Hausverkauf.

 

Steigern Sie die Attraktivität des Hauses

Das Äußere Ihres Hauses ist das Erste, was ein Käufer in persona und online sieht. Wenn es nicht gut aussieht, wechselt ein Käufer zum nächsten Angebot. Deswegen sind Optimierungsmaßnahmen unerlässlich. Dies beginnt beim Schneiden der Hecke und Mähen des Rasens. Überlegen Sie, Ihr Haus, Ihre Gehwege und Ihre Einfahrt mit einem Hochdruck zu reinigen. Zierleisten und Fensterläden können Sie streichen. Polieren Sie die Haustürbeschläge, geben Sie der Tür einen neuen Anstrich und entfernen Sie alle Spinnweben sowie Vogelkot von der Veranda. Blumen, besonders in der Nähe des Eingangsbereichs, lassen Ihr Zuhause lebendig und einladend erscheinen.

 

Inszenieren und fotografieren Sie Ihr Haus

Home Staging bedeutet, Ihr Zuhause für den optimierten Verkauf gründlich zu reinigen und die Möbel neu zu arrangieren. Alternativ dazu mieten Sie Möbel. Letztlich soll das Haus einer Ausstellung im Möbelhaus gleichen, was Kaufinteressenten sofort anspricht. Ein professioneller Homestager sieht Ihr Zuhause aus der Perspektive eines Käufers und versteht es, die individuellen Stärken der Immobilie hervorzuheben und seine Mängel zu reduzieren. Ein Fotograf lässt alles für das Verkaufsangebot brillant aussehen.

Doch nicht jeder hat das Geld für professionelle Inszenierung und Fotografie. Hier sind ein paar Tipps zum Selbermachen:

  1. Wählen Sie neutrale Farben für Wände, Dekor und Möbel.
  2. Lassen Sie so viel natürliches Licht herein, wie Sie können.
  3. Lassen Sie gerade genug Möbel in jedem Zimmer, damit es funktional und geräumig aussieht.
  4. Reinigen Sie gründlich.
  5. Fotografieren Sie mit möglichst viel Licht.
  6. Investieren Sie für großartige Fotos in ein Weitwinkelobjektiv.
  7. Machen Sie hochauflösende Bilder vom Haus. Extrahinweis: Eine Kamera nimmt normalerweise Fotos mit höherer Auflösung auf als Ihr Telefon.
  8. Bearbeiten Sie die Fotos. Erhellen Sie sie und schneiden Sie sie zu, damit jeder Raum gerade und schön zentriert ist.
  9. Nehmen Sie horizontale Fotos auf. Sie sehen in Online-Listings besser aus.

 

Werben Sie selbst für Ihr Haus

Ihr Immobilienmakler ist offiziell für das Marketing zuständig, aber Sie können ihn bei der Verbreitung des Angebots helfen. Verwenden Sie Ihre eigenen Social-Media-Konten und senden Sie die Seite mit dem Onlineinserat an Familie und Freunde. Wer weiß, vielleicht findet sich so der richtige Käufer.

Erwägen Sie, Ihr Haus in Ihrer Nachbarschaft bekannt zu machen, indem Sie das Inserat an die E-Mail-Liste Ihres Hausbesitzerverbandes oder an Nachbarn senden. Vergessen Sie nicht, um Weiterleitung des Angebots zu bitten. Je mehr Leute von Ihrem Verkauf erfahren, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie einen Käufer rasch finden.

Sie möchten Ihr Haus nicht verkaufen? Wenn Sie eine Vermietung erwägen, sehen Sie sich unseren Leitfaden zur Vermietung Ihres Hauses an.